Unzumutbar.

Die Ungeheuerlichkeiten, die täglich aus dem Weissen Haus zu uns dringen möchte man gerne mit einem spöttischen Lächeln samt hilflosem Schulterzucken abtun. Leider aber sind sie global relevant. Offensichtlich ist die Restadministration der U.S.A. (parteienübergreifend) nunmehr damit beschäftigt, einen Sicherheitscordon um eine gefährliche und die Allgemeinheit gefährdende Person zu ziehen, deren Verhalten nicht nur sprunghaft und unberechenbar, sondern in höchstem Maße irrational und paranoid ist. Die Tatsache zum Beispiel, dass ich den Namen der betreffenden Person in diesem Artikel nicht nenne, erspart mir geschätzte 80% des üblichen tracking-hassles. Das ist keine Verschwörungstheorie sondern kann mit einfachen Mitteln überprüft werden. Ebenso wie die Aussagen jenes Herrn auf Twitter und Fox News. Nach der Lektüre dieser und anderer, teils hochoffizieller Quellen, komme ich zu dem Schluß, dass unsere Welt ein Stückchen übersichtlicher geworden ist. Und ich dachte immer, dass sei was gutes …

Category: Alltagskultur, Kommunikation, Umwelt 1 Kommentar »

Eine Antwort zu “Unzumutbar.”

  1. Kiki

    Was hast Du denn für tracking-hassle hier?

    Die Komplizen des Herrn sind damit beschäftigt, Subpoenas auszuweichen und den eigenen Hintern zu retten, so tief stecken die alle mit drin. Watergate war Pillepalle dagegen.


Kommentieren



Zurück nach oben